Ausbildungskonzept

YogalehrerIn BYO / EYU

Die Yoga-Lehrausbildung vermittelt nach den Richtlinien des BYO und der Europäischen Yoga-Union (EYU) das Wissen und die nötigen Fertigkeiten für das verantwortungsvolle Unterrichten des Yoga. Sie ist in Theorie und Praxis ausgewogen und schafft den Rahmen für eine persönliche ganzheitliche und spirituelle Entwicklung zu einer/einem Yoga-Lehrenden.

Die Ausbildung ist berufsbegleitend konzipiert und dauert insgesamt 4 Jahre. Pro Jahr sind etwa 175 Unterrichtseinheiten (á 45 Minuten) vorgesehen, verteilt auf Wochenenden und verlängerten Wochenenden (7 Seminare á 25 UE).

Die Gruppengröße beträgt max. 18 Personen.

Struktur der Ausbildung:

  • Teil 1: Grundlehrgang Ausbildung YogalehrerIn für "Achtsamkeitsyoga"

  • Teil 2: Spezialisierung und Vertiefung zu "YogalehrerIn BYO / EYU" gemäß den Richtlinien von BYO/EYU

 

"7 Aspekte des Yoga" (Saptanga-Yoga)

Die Theorie und Praxis des Yoga wird gemäß "7 Aspekten des Yoga" vermittelt. Sie sind eine zeitgemäße Weiterentwicklung traditioneller Ansätze. Sie verbinden yogische Praktiken und ethisch-philosophische Ausrichtung:
   Achtsamkeit (smrti)
   Körperübungen (asana)
   Atemübungen (pranayama)
   Meditation (dhyana)
   Klang (nada)
   Erkenntnis (prajna)
   Wohlwollen maitri)

 

Die 7 Aspekte sind traditionsübergreifend und schöpfen aus dem reichen Schatz östlicher und westlicher Lehren zur Entfaltung von Körper, Geist und Herz. Dabei werden körperliche und geistige Ansätze als nicht getrennt von einander angesehen.

Das Herzstück ist die Achtsamkeitspraxis, wie sie von Thich Nhat Hanh, einem der bekanntesten buddhistischen Lehrer, vermittelt wird.
Aus dem achtsamen Umgang mit dem eigenen Körper und Geist ergeben sich alle anderen Aspekte:

Asana, die Körperübungen, sind ein Schwerpunkt der Praxis. Sie werden individuell angepasst und gemäß physiotherapeutischen und energetischen Prinzipien vermittelt (inspiriert von Spiraldynamik®, Flow-Yoga, Tri-Yoga u.a. zeitgemäßen Ansätzen)

Pranayama, die Kunst des Atmens, ist wesentlich inspiriert durch die sorgfältige und tiefgreifende Arbeit von Dr. Shrikrishna Bhushan Tengshe, Mumbai, Indien. Seine Anliegen sind nicht spektakuläre Techniken und oberflächliche Effekte, sondern die „Essenz des Pranayama“

Meditation ist eine natürliche und wunderbare Tätigkeit des Geistes, sofern die verschiedenen Methoden angemessen praktiziert werden. Grundlegende Achtsamkeitsübungen und Formen gegenständlicher und übergegenständlicher Meditation fördern die Entfaltung von Bewusstheit und Erkenntnis.

Eng damit verbunden sind Philosophie und Weltanschauung, denn die Reflexion der eigenen Wahrnehmung bereitet den Boden für intuitiv- meditative Erfahrungen und des Erkennens immer größerer Zusammenhänge. Jedoch bedeutet Philosophieren hier auch, sich mit unterschiedlichen Denk-Ansätzen zu beschäftigen, um die Strukturen des eigenen Geistes zu durchschauen und eingefahrene Denk- und Wahrnehmungsmuster zu erweitern. Dadurch werden wir eigenständiger und freier, weil unabhängiger von der Meinung anderer.

 

Ausbildungsfächer

· Hatha-Yoga: Asana, Pranayama, Mudra, Kriya

· Meditation

· Entspannung

· Yoga-Philosophie und Geschichte des Yoga

· Medizinische Grundlagen

· Unterrichtsgestaltung, Unterrichtspraktikum

· Psychologische Grundkenntnisse

· Selbsterfahrung und Selbstreflexion

· Yoga im Westen, Grundlagen der Ethik

 

Voraussetzungen

· Schriftlicher Nachweis einer mindestens dreijährigen Yoga-Praxis unter persönlicher Anleitung eines/r Yoga-LehrerIn.

· Detaillierter, tabellarischer Lebenslauf

· Detaillierte Darstellung des eigenen Yoga-Weges

· Mindestalter 25 Jahre

· Abgeschlossene Berufsausbildung

· Teilnahme an einer der angebotenen Einführungen

· Teilnahme an einem der Basis-Seminare (wird dann auf die Ausbildung angerechnet) und persönliches Gespräch

 

Anerkennung "YogalehrerIn BYO/EYU"

Das Anerkennungsverfahren zur/zum "Yoga-LehrerIn BYO/EYU" wird vom BYO abgenommen und in Rechnung gestellt.

Das Verfahren besteht aus einer dreiteiligen schriftlichen Hausarbeit, einer Lehrprobe und einem kommissionellen Abschlussgespräch.

Zielgruppe
Die Ausbildung ist geeignet für Menschen, die sich auf intensive körperliche und geistige Prozesse einlassen möchten und sich auch gerne kritisch mit sich selbst und ihrer Umwelt auseinandersetzen.


 

Ausbildung

Derzeit keine Veranstaltungen.

 

 

 

 

Yoga7 Gruppe im seitstuetz

Yoga7 gruppe sitzhaltungen yl3

Yoga7 Zen-Steine-Meditation

Yoga7 Philosoph Arbeitskreis

Buch "Achtsamkeit und Intersein" von Erika Erber

Yoga7
Mag. Erika Erber

Burggasse 74, 1070 Wien

Newsletter